Jump to content
CFB Hasenheide
CFB
CFB
Sign in to follow this  

CFB zeigt sich hochzufrieden

Nachdem die jungsche CFB-Zukunft im Hinspiel gegen den unangefochtenen Tabellenführer SG Raddatz nur einen kläglichen Punkt geholt hat, stellt der Vorstand den Kader im Rückspiel um und setzt diesmal voll auf die Karte Erfahrung. Leider hat auch Raddatz nachgelegt und taucht mit gegenüber dem letzten Treffen deutlich veränderten und wohl auch nochmal verstärktem Personal auf. Der CFB setzt sich vor Anpfiff aber ohnehin angesichts der bereits fortgeschrittenen Saison zum Ziel, nicht so sehr auf das Ergebnis zu schauen und einfach eine gute Partie abzuliefern.

Im Anschluss entwickelt sich ohne Schiri ein heißer, aber fairer Infight, bei dem sich die Hasen in der Abwehr kämpferisch und nach vorne mit einigen guten Kombinationen, leider aber ohne Abschlussglück (u.a. 9 Meter), vor allem aber mannschaftlich geschlossen präsentieren. Schnell wird aber auch klar, dass Raddatz in wirklich allen Belangen unfassbar überlegen ist und selbst der CFB die Gesetze der Physik (Schwerkraft, Trägheit, Beschleunigung etc.) nicht außer Kraft setzen kann. Zur Halbzeit schaut der Vorstand deswegen dann doch mal auf das Ergebnis (0:11) und passt die Zielsetzung an: Irgendwie ein Tor machen und unter zwanzig (!) Gegentreffer bleiben. Zumindest letzteres gelingt dann auch noch so gerade eben und so nehmen die Hasen eine in der Höhe (0:18) zwar historische, in der Art und Weise aber angesichts eines monströs überlegenen und gleichzeitig sehr sympatischen Gegners emotional verkraftbare Klatsche recht gelassen hin. Zumindest ein paar Tore waren auch echt blöde Eier und nach vorne hätten wir ja echt auch mal Glück haben können. Und nach einigem Schönreden und ein, zwei Zigaretten  ist der CFB nach Abpfiff eigentlich (zu weiten Teilen der Anwesenden) schon wieder hochzufrieden mit sich und der Fußballwelt.

Fazit: Wir haben mit dem vorhandenen Kader eigentlich ein ganz gutes Spiel gemacht. Dass das nur zu einem 0:18 reicht, wirft aber natürlich schon auch die Frage auf, ob der CFB wirklich qualitativ gut genug aufgestellt ist, um dauerhaft in der absoluten Spitzenklasse des Berliner Freizeitfussballs eine wesentliche Rolle spielen zu können.

 

Dabei waren: Stefano, Alex, Richard, Mario, Mahir, MatthiasP, Dennis, Fritz, Ahmed und TimS. - Zuschauer: Haye und Toni - Statistik ist aktualisiert

 

Statistic Facts:

  • meisten Gegentore ever
  • schlechteste 1. Halbzeit ever
  • drittschlechteste 2. Halbzeit 
  • höchste Niederlage ever
  • im Schnitt alle 5 Minuten ein Gegentor - längste Zeit ohne Gegentor waren 14 Minuten (Alex nicht auf dem Platz)
  • Zwanzigstes Pflichtspiel ohne CFB-Tor (von 289 gespielten)
  • Quote Gegentore Saison verschlechtert sich von 3,86 auf 4,50
  • Stefanos Quote verschlechtert sich für die Saison (3 Spiele) von 5 auf 9,33 Gegentore, der Schnitt über alle (128) Spiele von 4,32 auf 4,43 Gegentore


Video:

Um es nicht zu lang zu machen, beschränkt auf die Treffer von Raddatz. Die glorreichen Paraden und Abwehraktionen dann beim 50jährigem Jubiläum. 

 

 

Spielverlauf:

04. Min  0:1
05. Min  0:2
10. Min  0:3
15. Min  0:4
19. Min  0:5
25. Min  0:6
27. Min  0:7
29. Min  0:8
34. Min  0:9
38. Min  0:10
43. Min  0:11

48. Min  0:12
57. Min  0:13
62. Min  0:14
68. Min  0:15
82. Min  0:16
83. Min  0:17
88. Min  0:18

Liveticker

Sign in to follow this  


User Feedback

Recommended Comments

Boah das ist gruselig! Das sieht noch schlimmer aus als dabei gewesen zu sein. 

 

Share this comment


Link to comment
Share on other sites


Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now

×