Jump to content
CFB Hasenheide
CFB
CFB

Das geht doch schonmal gut los

Sign in to follow this  

Der CFB holt sich am 12. Spieltag im Auswärtsspiel gegen Big Mama fette drei Punkte. Auf dem Kleinfeldplatz an der Wutzkyallee liefern die Hasen dabei ein ungewohntes Torfestival. Nach 35. Minuten steht es 0:6 und man sollte doch meinen, das reicht für einen Sieg. Aber Big Mama kommt vor der Pause noch auf 3:6 ran und so wird in der Kabine hinter vorgehaltener Hand schon wieder von Niederlage gefaselt und düster auf den Boden geschaut. 

Denn der Gegner kann Fußball spielen und läuft viel, verlagert das Spiel blitzschnell, lässt den Ball gut laufen und zieht ein ansehnliches Kurzpassspiel auf. Hier und da mal eine Einzelaktion und dann auch noch viel Druck auf den Gegner, wenn die Hasen denn mal den Ball haben - kein Wunder, dass sie die meisten Tore in der Liga geschossen haben (auch wenn 22 davon gegen Mixalot erzielt wurden, die ja nun bald wieder aus der Wertung genommen werden). Aber bei  Vorne hoffen - hinten zu gegen Vorne gut - hinten egal ist der CFB heute klar im Vorteil. Mit schnellem Umschaltspiel kaufen die Hasen Big Mama den Schneid ab. Die Räume sind nach Balleroberung nämlich offen wie ein Scheunentor und mit Jona, Marcel, Ahmed und Tommy haben wir flinke Jungs am Start, die mit solo oder zwei kleinen Pässen dann alleine vor dem Torhüter stehen. Und heute stimmt es auch endlich mal mit der Chancenverwertung, die Dinger sind einfach drin.  Maximal 20 Chancen münzen die Hasen in 12 Buden um.

Zwei ganz besonders wichtige macht Marcel in der 61. und in der 73. Minute, nachdem die Gastgeber jeweils auf 2 Tore verkürzt haben. Nachdem Jona auf 5:9 erhöht haben die Hasen wohl auch die inneren Dämonen besiegt und schaukeln das Spiel easy nach Hause. Big Mama hingegen muss auch noch einen verletzungsbedingten Ausfall verkraften - im Zweikampf mit FloK zieht ein Spieler voll durch und windet sich sogleich voller Schmerzen und wird vom Rettungswagen abgeholt. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung.

Erwähnt werden muss natürlich, dass Peter beim Stande von 0:6 den Platz verlässt und beim Stande von 4:6 wieder betritt, woraufhin sofort wieder ein Tor für den CFB fällt. Seinen Status als Fußballgott sichert Peter zudem in der 83. Minute, als er aus der eigenen Hälfte den laangen Ball über den - erstaunlicherweise bis fast zur Mittellinie aufrückenden - Torhüter direkt versenkt, während Alex noch mault doch damit mal aufzuhören, nachdem Jona und Marcel ihn bereits deutlich daneben gelegt hatten.

Schorsch holt noch Bierchen und so starten die Hasen rundum zufrieden ins neue Jahr. 
 

Dabei waren: Benni, Alex, Richard, Mahir, FloK, Peter, Ahmed, Jona, Tommy und Marcel - Zuschauer: Haye und Schorsch 

 

Spielverlauf:

12. Min 0:1  Jona (solo)
13. Min 0:2  Jona (Ahmed)
15. Min 0:3  Tommy (Jona)
21. Min 0:4  Ahmed (Marcel)
31. Min 0:5  Tommy (Marcel)
33. Min 0:6  FloK (Ecke Marcel) 
40. Min 1:6
43. Min 2:6
45. Min 3:6

51. Min 4:6
61. Min 4:7  Marcel (Jona)
64. Min 5:7  
73. Min 5:8  Marcel (FloK)
74. Min 5:9  Jona (Ahmed)
80. Min 5:10  Jona (solo)
83. Min 5:11  Peter (Fußballgott)
86. Min 5:12  Mahir (Jona)
94. Min 6:12

 

Statistik-Facts:

  • letztes Spiel mit mindestens 6 Toren in der ersten Halbzeit war am 20.06.2015 gegen Gaucho 
  • letztes Spiel mit mindestens 6 Toren in der zweiten Halbzeit war am 08.04.2017 gegen Cherusker
  • letztes Spiel mit 12 Toren insgesamt war am 30.03.2014 gegen Spandau78
  • das 5:12 von Mahir war das 50. CFB-Tor der Saison
  • 50. Pflichtspiel von Manni


 

Sign in to follow this  


User Feedback

Recommended Comments

und Benny hat uns in der ersten und teilweise zweiten Halbzeit vor mehr Gegentoren bewahrt. Das wird kein Selbstläufer im Rückspiel

Share this comment


Link to comment
Share on other sites


Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now

×
×
  • Create New...