Jump to content
CFB Hasenheide
CFB
CFB

Mehr hätte drin gewesen sein können

Sign in to follow this  

Samstag morgen, 9:30h am Anhalter Bahnhof. Die Hasen sammeln sich erstaunlich pünktlich an der neuen Heimspielstätte und warten auf den Gegner von Rotation Prenzlauer Berg. Der CFB tritt mit einem ziemlich guten Kader an und hat sich vorgenommen, auch am dritten Spieltag Punkte in der Liga zu sammeln. Dabei wird der Gastgeber vom Edel-Fan Wilhelm (mit Krücken) unterstützt und vom Edel-Schiri Klaus angeleitet. Es kann losgehen.

Und Rotation legt auch gleich gut los. Dass sie ohne Wechsler sind, scheint die jungen Hüpfer nicht daran zu hindern, viel zu laufen - in einer Geschwindigkeit, die nicht jedem Hasen-Verteidiger gefallen dürfte. Die Hoffnung, nach dem Abstieg mal wieder auf einen deutlich schlechteren Gegner zu treffen, wird sich heute sicherlich nicht erfüllen. Hasen-Torhüter Benni ist gut drauf und verhindert in der Anfangsphase mit Glanzparaden den Rückstand. Aber der CFB ist auch auf dem Platz und kommt nach der ersten Orientierungsphase besser ins Spiel. Der Ball wird laufen gelassen und die ersten Chancen kreiert. So ist es auch nicht verwunderlich, dass Marcel nach Zuckerpass von Moritz und einem kleinen Haken sowie der richtigen Kunstpause, den CFB in Führung bringt.

Doch der Ausgleich lässt nicht lange auf sich warten. Die Nummer 9 aus dem Prenzlauer Berg gibt einer Bogenlampe (kam die von Alex?) noch die entscheidende Richtungsänderung - Benni machtlos. Auch wenn die Gäste mit einem Schuss aus zweiter Reihe acht Minuten später sogar in Führung gehen, gehört die letzte Viertelstunde ganz klar den Hasen. Gekrönt wird die gute Leistung durch den wichtigen Ausgleich kurz vor der Halbzeit. Tim und Marcel im Doppelpass, die Lücke ist da und Grünie macht ihn direkt aus der Drehung rein.

In der Halbzeitpause ist man sich einig: Das Spiel können wir gewinnen und dürfen es auf jeden Fall nicht verlieren. Auch das Eintreffen zweier Wechsler von Rotation ändert nichts an dieser Einschätzung.  Aber die Hasen verlieren in der zweiten Hälfte leider etwas die Linie. Die Pässe nicht mehr so präzise, die Konter nicht ausgespielt, dem Ball nicht entgegen gehen - eigentlich alles wie immer. Zum Glück ist der Gegner auch recht harmlos und die hohen (und oft zu weiten) Flanken aus dem Halbfeld auf den langen Pfosten leicht zu verteidigen. So vergehen die zweiten 45 Minuten ohne Tor - wobei die Uhr des Schiris wie angekündigt etwas schneller läuft und es dann eher 43 Minuten sind.

Fazit: Netter und fairer Gegner. Die Hasen sind so gut wie immer und schießen zu wenig Tore aber bekommen jetzt auch weniger. Wählt Benni, er ist sehr gut! Schiri auch gut. Wechselpolitik bei gutem Personal, welches auch seine Einsatzzeiten einfordert, deutlich schwieriger für den Trainer. Platz am Anhalter Bahnhof ist top und eigentlich ist die Atmo doch ganz gut. CFB weiterhin ungeschlagen und 10 Jahre nach dem ersten Ligaspiel mehr als zufrieden mit sich und der Welt.

 

Dabei waren: Alex, Benni, Grischa, FloK, Peter, Sebastian, TimS, Marcel, Moritz, DavidG - Zuschauer: Haye, Wilhelm, Jillis und Lut

 

IMG_6619.jpg   IMG_6621.jpg

Sign in to follow this  


User Feedback

Recommended Comments

Danke! Das Sonderlob tut meiner Torhüterseele nach letztem Montag sehr gut.

Und ja, die Bogenlampe vorm 1:1 kam irgendwie von Alex.

Share this comment


Link to comment
Share on other sites


Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now

×
×
  • Create New...