Jump to content
CFB Hasenheide
CFB
CFB

Schon wieder

Sign in to follow this  

CFB I tritt am 1. Advent den Mannen vom SV Schöneberg entgegen und gibt nach dem Desaster gegen Spreeathen erneut drei Punkte aus der Hand. 
Auch wenn die Schöneberger als Tabellenzweiter dem CFB sportlich weit enteilt scheinen, gehen die Hasen angesichts einer vielversprechenden Angriffsreihe sowie dem Rekonvaleszentendebut von Schorschiboy optimistisch ins Match. Die erste Halbzeit entscheidet der CFB auch klar für sich. Hinten bissig und stabil, vorne eine Vielzahl von Chancen, die auch konsequent zum Abschluss gebracht werden – allein der überragende Torhüter der Schöneberger verhindert eine deutlichere Führung der Kreuzberger Gäste zur Halbzeit (1:2). 

In der Pause gibt die Mannschaftsleitung folgende klare Parameter für die zweite Hälfte vor: Trotz schwindender Kondition die Bissigkeit hochhalten, die zunehmend aggressive Emotionalität des Gegners einfach abgleiten lassen und so den Schiri auf unsere Seite bringen. 

Um es kurz zu machen: Das hat nicht geklappt. Der CFB ist in Halbzeit zwo irgendwie nicht mehr voll da, kassiert relativ schnell zwei Tore und beschäftigt sich zunehmend mit sich, dem Gegner, dem Schiri und der Ungerechtigkeit der Welt. Der Gegner scheint hingegen im Gröhl- und Tätlichkeitenmodus erst richtig aufzublühen und verhindert das in der ersten Hälfte wirklich gelungene Offensivspiel der Hasen fast komplett. Und so kriecht die zweite Hälfte unter Geschimpfe, Gefalle und Gegurke dem Ende zu, die Hasen machen auf und Schöneberg erzielt das 4:2.

Fazit: Schade. Zum zweiten Mal in Folge haben wir in Halbzeit eins gezeigt, dass wir in der Spielklasse durchaus mithalten können. Angesichts des Altersunterschieds ist das ja (auch vom nach dem Spiel schon wieder entspannten Gegner anerkannt) keine Selbstverständlichkeit. Während es gegen Spreeathen vor allem konditionelle und einstellungsmäßige Defizite waren, scheitern die Hasen diesmal daran, die eigene Linie im Sturm der Schöneberger Entrüstung durchzuhalten. 

Das nächste Mal aber gewinnen wir bestimmt.

Dabei waren: Benni, Alex, Richard, Mario, Schorsch, Hilkia, Moritz, TimS, Marcel und Fritz - Zuschauer: Haye, Jillis

 

Spielverlauf:

35.Min  0:1  Marcel (TimS)
40.Min  1:1
43.Min  1:2  TimS (Fritz)

48.Min  2:2
60.Min  3:2
89.Min  4:2

Sign in to follow this  


User Feedback

Recommended Comments



Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now

×
×
  • Create New...