Jump to content
CFB Hasenheide
CFB
CFB

Selbst in die Eier geschossen

Sign in to follow this  

Die alten Herren aus der Hasenheide durften heute im Heimspiel am Anhalter Bahnhof gegen Absteiger FC Spreeathen ran und erzielen mit dem Abpfiff den verdienten Ausgleich. Ach ne, wir spielen ja 90 Minuten und daher endet das Spiel nicht 2:2 sondern 5:8.

In der ersten Halbzeit ist es ein Spiel gleichstarker Teams auf durchwachsenem Niveau. Marcel setzt sich bereits in der 11. Minute nach Balleroberung und Pass von FloK auf der linken Seite mit einem schnellen Sololauf durch und bringt die Gastgeber in Führung. Im weiteren Verlauf spielt der CFB es vorne mal wieder nicht sauber zu Ende und lässt hinten nichts anbrennen. Die Führung hätte hätte Fahrradkette aber auch höher ausfallen können - trotzdem ist man in der Halbzeitpause recht zuversichtlich, zumal der Gegner nur mit einem Wechsler angereist ist und somit konditionell als ebenbürtig angesehen werden kann.

Doch 10 Minuten nach Wiederanpfiff hat Spreeathen mit zwei äußerst unnötigen Treffern das Spiel gedreht, eine halbhohe Bananenflanke von FloK nutzt Tim aber kurz darauf zum Ausgleich und so ist wieder alles offen. Aber als Marcel mit der Hacke den Führungstreffer vorbereiten will, schnappt sich der Gegner den Ball, kombiniert sich vors verwaiste Hasen-Tor und haut ihn in den Winkel. Ein Aufbäumen der Hasen ist leider nicht zu verspüren, die Arbeit nach hinten wird weitgehend eingestellt und so zieht Spreeathen bis zur 80. Minute auf 2:6 davon. Die letzten fünf Minuten bieten dann noch ein Kleinfeld-Kuriosum der besonderen Art. Zunächst kommt Hasenheide innerhalb von drei Minuten mit Unterstützung des Gäste-Keepers wieder auf 5:6 heran, um sich dann hinten vollkommen entblößt zwei Konter-Tore zu fangen.

Der CFB krepelt nun nach einem Drittel der Saison mit vier Punkten in gefährlicher Nähe zu den Abstiegsplätzen rum. Beim Bierchen danach wird die Schuld an der Niederlage aufgrund mangelnder Erklärungsansätze auf die bereits abgezogenen Mitspieler geschoben. An der Kondition sollte es bei drei Wechslern nicht gelegen haben. Dass wir im Aufbauspiel Probleme haben, ist bekannt. Durch mehr Biss und Laufbereitschaft ist das aber besser kompensierbar, als es die Hasen heute gezeigt haben. Grmpf.

 

Dabei waren: Stefano, Alex, Richard, FloK, Ole, Justus, Wilhelm, TimS, Marcel und Peter - Zuschauer: Haye, Jillis, Fabian

Spielverlauf:

11.Min  1:0  Marcel (FloK)

53.Min  1:1
56.Min  1:2
60.Min  2:2  TimS (FloK)
63.Min  2:3
72.Min  2:4
75.Min  2:5
80.Min  2:6
84.Min  3:6  TimS (Marcel)
86.Min  4:6  Justus (Marcel)
86.Min  5:6  TimS (Justus)
89.Min  5:7
90.Min  5:8

Sign in to follow this  


User Feedback

Recommended Comments

There are no comments to display.



Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now

×
×
  • Create New...