Jump to content
CFB Hasenheide

CFB

Administrators
  • Content Count

    106
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by CFB

  1. Gerade noch rechtzeitig vor dem erneuten Lockdown holt sich die erste Mannschaft des CFB die ersten Punkte der Saison und verlässt die Abstiegsränge der sagenumwobenen Bezirksliga des VFF-Kleinfeldfussballs. Im Heimspiel gegen die Rudower Kickers zeigen die Hasen, was sie alles draufhaben und siegen am Ende mit 7:3 (1:2) Toren. Thilo verpasst die Autobahnauffahrt Richtung Berlin, der Sohn des Vorstands erleidet einen kleinen Kreislaufkollaps und der angesetzte Schiri erscheint ebenso wenig wie der gemeldete Fritz. Aber Kapitän Alex weist unbeirrt zunächst Victor ausführlich ins Ligageschä
  2. CFB Hasenheide II holt sich im Stadion Wilmersdorf gegen den BSV 1892 die nächsten drei Punkte und setzt sich damit an die Tabellenspitze der Bezirksliga 1. Nach holprigem Start und zwischenzeitlichem Rückstand (2:1) zückt Schiri Bernd die rote Karte für einen BSV-Spieler und das Torfestival kann beginnen. Zur Halbzeit steht es bereits 2:5, nach neunzig Minuten geht der CFB mit 2:11 als klarer Sieger vom Feld. Bereits zu Beginn der Partie setzen die Kreuzberger die Heimmannschaft ordentlich unter Druck und erspielen sich einige Chancen bis Malek den von Valentin abgelegten Ball aus der zw
  3. Die zweite Mannschaft des CFB legt einen Traumstart in diese besondere Saison hin und gewinnt dankt technischer, läuferischer und konditioneller Überlegenheit ihr erstes Ligaspiel deutlich mit 12:0 (5:0). Spaziergang in Richtung zweite Liga Die etwas jüngere Mannschaft vom CFB holt sich am Wochenende gegen einen ältlichen Abstiegskandidaten (der wohl zu Recht in der Tabelle nur nach unten schaut) per Kantersieg drei lockere Punkte. Die Hasen kombinieren sich fast mühelos durch die Reihen der zwar aufopferungsvoll kämpfenden, dennoch aber etwas alt wirkenden gegnerischen Truppe
  4. Im ersten Aufeinandertreffen zweier CFB-Teams in der Vereinsgeschichte gab es ein eher klares Ergebnis. Der Silberrücken der Liga bleibt auch im zweiten Spiel der Saison ohne eigenen Treffer und unterliegt deutlich mit 0:12 (0:5) Niederlage trotz großem Kampf Die etwas ältere Mannschaft des CFB muss sich am Wochenende gegen einen deutlich jüngeren Aufsteiger (der wohl zu Recht den Durchmarsch plant) mit einem am Ende doch recht klaren Ergebnis geschlagen geben. Zwar gelingt es den Hasen über lange Strecken, ihre deutlich größere Erfahrung unter Beweis zu stellen und eine Mehrz
  5. CFB Hasenheide I vs FFC Grün-Weiß Reinickendorf 0:3 (0:2) Voller Euphorie und bei strahlendem Sonnenschein erschienen heute morgen neun Mannen des CFB Hasenheide auf dem Sportplatz an der Lobeckstraße. Voller Zuversicht mit einen Auftaktsieg in die neue Saison starten zu können. Voller Freude, weil Wirbelwind David knapp zwei Jahre nach seinem Kreuzbandriss wieder auf dem Platz steht. Volle Konzentration auf das Saisonziel Klassenerhalt. Nach dem Spiel muss man allerdings konstatieren, dass sämtliche positiven Vibes nicht ausreichen, die spielerischen und konditionellen Defizite de
  6. Der CFB Hasenheide veröffentlicht hier sein Hygienekonzept für den Wettkampfbetrieb, welches in dieser Form auch dem Berliner Fußball Verband übermittelt wurde. Das Konzept orientiert sich an den Vorgaben des BFV, wie sie auf dessen Homepage veröffentlicht wurden. Gegner im Punktspielbetrieb werden auf die Möglichkeit hingewiesen, die Anwesenheitsdokumentation bereits im Vorfeld auszufüllen. Die entsprechende Vorlage des BFV finden sie ebenfalls unten. Der Verein hat Vorstandsmitglied Alexander Meißner zum Hygienebeauftragten ernannt. Bei Fragen können Sie sich gerne per E-Mail an ih
  7. Beide Mannschaften des CFB starten nach der Corona-Pause mit einer Niederlage in der Pokal-Qualifikation in die neue Saison. Bereits am Montag unterliegt CFB II Casino II mit 1:3 während die erste Mannschaft mit 2:9 gegen die Amateure untergeht. Alle Beteiligten waren aber höchst erfreut, wieder mal auf dem Platz zu stehen. Das Spielgeschehen wird vom Vorstand wie folgt zusammen gefasst. Berliner Amateure FZL vs. CFB Hasenheide 9:2 (1:0) CFB I unterliegt in der ersten Runde des Pokals gegen den Erstligisten Berliner Amateure und ist danach z
  8. Liebe Freunde des Hasencup, heute sollten eigentlich wieder etliche gut aussehende Männer in der prallen Sonne ihrer Lieblingsbeschäftigung auf der Sportanlage am Rodelberg nachgehen. Doch das Virus verhindert den Höhepunkt des Berliner Freizeitfussballs in diesem Jahr, das Sportamt verbietet die Veranstaltung mit Hinweis auf die Verordnungslage des Berliner Senats. Ein Zusammenhang mit dem Wechsel des OK kann der Pressesprecher des CFB im Übrigen nicht erkennen. So denken wir sehnsüchtig an Traumtore, gebrochene Nasen, endlose Quizshows und teure Bio-Würstchen und trösten uns mit de
  9. CFB

    Der Ball ruht

    Berliner Fussball Verband und Berliner Senat haben in Abstimmung mit dem Vorstand des CFB Hasenheide entschieden, Trainings- und Wettkampfbetrieb einzustellen, um die Ausbreitung von COVID-19 zu verlangsamen. Die am Donnerstag veröffentlichte Generalabsage des BFV gilt zunächst bis zum 22. März. Am Freitag wurden die ersten Bezirksämter aktiv, am Samstag erlässt der Berliner Senat dann die Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus in Berlin. Dort heißt es in § 4: § 4 Badeanstalten, Sportstätten und Sportbetrieb (1) Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Spor
  10. Der CFB holt sich endlich den zweiten Dreier der Saison. Im Heimspiel gegen Grün-Weiß Reinickendorf gewinnen die Alt-Hasen dank einer disziplinierten Leistung mit 5:0 (3:0) und verlassen somit zumindest vorübergehend den Abstiegsplatz in der Bezirksliga 1. Spielbericht folgt...
  11. Es ist 12 Uhr, Sturmtief Sabine hat die Sonne noch nicht verscheucht und CFB II tritt gegen die torgefährlichste (was da los) Mannschaft der Liga an. Unbekannter Schiri, der sich ebenfalls des Kommentierens verpflichtet fühlte, lobte und kritisierte ohne Pause. Am Ende gab es von ihm sogar ein Ranking für den besten Techniker etc. Nachdem man erst zwei Wochen zuvor ein knappes 5:4 gegen den selben Gegner hatte, will man es diesmal nicht so spannend machen. Es dauert dann auch nur wenige Minuten und Valentin vollendet nach einem Traumpass von Jona zum 1:0. Zwar hat der Gegner über das gesa
  12. CFB Hasenheide setzt seine Aufholjagd fort und gewinnt im heutigen Heimspiel auch gegen den Tabellenführer Eintracht Südring. Beide Mannschaften gehen in der Lobeckstr. bei ungemütlichen Wetter mit nur einem Wechsler in die Partie. Aber beim Spitzenspiel der Kreisliga A ist nicht die Kondition der ausschlaggebende Faktor; heute sind taktische Finesse, kreative Ideen und eine mutige Haltung gefragt. Heute ist Fußball nicht nur Fußball, heute ist Fußball große Kunst. Die Hasen zeigen in der ersten Hälfte eine überragende Leistung: Große Laufbereitschaft, konsequentes Zweikampfverhalten, höc
  13. Auch im dritten Spiel der Rückrunde ist den Hasen kein Sieg vergönnt. Gegen die Mannen von Berlin United steht es am Ende 4:10 (0:3). Die erste Mannschaft von Hasenheide bleibt damit am Tabellenende und muss sich ernsthaft mit dem Thema Abstieg auseinander setzen. Der Einsatz zumindest stimmte. Der CFB kämpft im Regen an der Lobeckstr. bis zuletzt und zeigt unter der Führung von Kapitän FloK kämpferisch eine gute Leistung. Um Punkte einzufahren, braucht es aber auch Tore und damit tut sich das Team wieder einmal besonders schwer. Nach Betrachtung der Videoaufnahme muss der Eindruck von u
  14. Nachdem die Althasen mit einer wenig überzeugenden Darbietung in die Rückrunde gestartet sind, war es schon etwas schwieriger, überhaupt einen Kader zusammen zu bekommen. Aber Käptn Alex sammelt dann doch noch einige Zusagen ein und auch das Jungvolk von CFB II will bei der Kehrtwende für den Silberrücken der Liga dabei sein. Dabei sein ist aber nicht alles. Jacob und Jona bringen Tempo ins Spiel, kreieren Torchancen wie andere Leute Pfannkuchen und sind folgerichtig an allen vier Hasen-Treffern beteiligt. Knut macht als linker Verteidiger eine gute Figur und auch der Rest der Truppe ist gut d
  15. CFB I verzeichnet im 6-Punkte Spiel gegen Azize einen historischen Tiefpunkt. Die Hasen spielen in Halbzeit 1 nach allgemeiner Meinung die schlechteste Halbzeit jemals – und das will beim CFB ja was heißen. Phlegmatisch, verunsichert, laufschwach, fahrig, langsam, hüftsteif, technisch mangelhaft… Die Liste ist unendlich. Positiv ist nur, dass man sich nicht gegenseitig anmault (selbst dafür sind die Hasen zu schlapp). Zur Halbzeit steht es 0:5. Nach entsprechendem Durchrütteln in der Pause finden die traurigen Mannen dann in Halbzeit zwei ihre Hasenseele gegen einen allerdings auch
  16. Im ersten Spiel in 2020 erwarten die Hasen II die dicke Mama. Gekickt wird auf gewohntem Rasen, direkt neben dem Tempodrom. Die Bedingungen sind optimal, man ist zu 10., Schiri ist da, ungewöhlich viele Fans und die Sonne scheint. Da der Gegner nur einen Wechsler hat, wird fest mit den drei Punkten gerechnet. Hoch, sogar übermotiviert, startet das Spiel und die Hasen kriegen sofort zu spüren, dass der Gegner die Punkte nicht freiwillig hergeben will und man hat Glück, dass die Pille das Heimtor nicht findet. Doch dann kommt Jacob, der sich diesmal entschied, dass Ding nicht rüber sondern
  17. CFB I tritt am 1. Advent den Mannen vom SV Schöneberg entgegen und gibt nach dem Desaster gegen Spreeathen erneut drei Punkte aus der Hand. Auch wenn die Schöneberger als Tabellenzweiter dem CFB sportlich weit enteilt scheinen, gehen die Hasen angesichts einer vielversprechenden Angriffsreihe sowie dem Rekonvaleszentendebut von Schorschiboy optimistisch ins Match. Die erste Halbzeit entscheidet der CFB auch klar für sich. Hinten bissig und stabil, vorne eine Vielzahl von Chancen, die auch konsequent zum Abschluss gebracht werden – allein der überragende Torhüter der Schöneberger verhindert
  18. Die alten Herren aus der Hasenheide durften heute im Heimspiel am Anhalter Bahnhof gegen Absteiger FC Spreeathen ran und erzielen mit dem Abpfiff den verdienten Ausgleich. Ach ne, wir spielen ja 90 Minuten und daher endet das Spiel nicht 2:2 sondern 5:8. In der ersten Halbzeit ist es ein Spiel gleichstarker Teams auf durchwachsenem Niveau. Marcel setzt sich bereits in der 11. Minute nach Balleroberung und Pass von FloK auf der linken Seite mit einem schnellen Sololauf durch und bringt die Gastgeber in Führung. Im weiteren Verlauf spielt der CFB es vorne mal wieder nicht sauber zu Ende und
  19. CFB I unterliegt Ballcelona Eastside an der Prendener Straße nach großem Kampf zwar klar mit 7:1 (0:0), die Hasen sind nach Abpfiff aber trotzdem sehr mit sich und der Hasenwelt im Reinen. Und das kam so: Der Spielverlauf ist kleinfeldtypisch und schnell erzählt. Die Hasen fighten wie die Blöden und halten bis über die Halbzeit hinweg tapfer die Null – vor allem dank eines sich selbst übertreffenden Stefano und auch einer guten Portion Glück. Anfang der zweiten Hälfte trifft Ballcelona dann doch in schneller Folge drei Mal unter großem Gejohle der sympathischen Heimfans, die Hasen erziele
  20. Die zweite Mannschaft des CFB trat am letzten Wochenenede bei regnerischem Wetter auf der Zülle gegen Eintracht Südring II an. Gut aufgestellt und motiviert, will man sich an der zweiten Mannschaft von Südring für die Niederlage gegen ihre erste rächen. Das Spiel startet chaotisch und man muss sich erstmal an den nassen Untergrung gewöhnen. Es dauert jedoch nicht lange und Anton trifft in seinem ersten Spiel für die Hasen. So spielt man weiter und setzt dem Gegner schnell zwei weitere Dinger rein. So kann es weitergehen, dachte man, als man plötzlich schnell zwei Schüsse des Gegners an den Pf
  21. Der Berliner Fußballverband musste an diesem Wochenende über 1500 Spiele absagen, weil die Schiedsrichter in den Streik getreten sind. Grund für den Streik ist die zunehmende Gewalt insbesondere gegen Schiedsrichter im Berliner Amateurfussball. Auch der CFB Hasenheide musste schon aus bedauerlicher eigener Erfahrung feststellen, dass in der Berliner Freizeitliga nicht alle den Spaß am Fußball in den Vordergrund stellen sondern einzelne Spieler durch unangemessene Aggressivität auffallen. Der CFB Hasenheide verurteilt gezielte Verletzungen, Unsportlichkeiten und verbale Entgleisungen
  22. Kapitän FloK wusste es schon vor dem Anpfiff: "Wir haben erst einen Punkt, nach diesem Spiel haben wir vier!" Und natürlich behielt der älteste Junghase aller Zeiten Recht. CFB I holt sich im Auswärtsspiel gegen RW Viktoria Mitte mit 2:6 (2:4) den ersten Sieg der Saison und dies absolut verdient. Die zahlreichen Zuschauer sahen im strahlenden Sonnenschein ein Spiel von zwei gleichwertigen Mannschaften, welches intensiv aber stets fair geführt wurde. Die Hasen hatten vor allem im ersten Spielabschnitt mehr Ballbesitz und mehr Torchancen als die Gastgeber. In Hälfte zwei macht Viktoria etwa
  23. Als der CFB-Vorsitzende im August wegen Spielverlegung anfragte, waren die ersten Worte von Polar-Spezi Roland "Geil, dass wir in einer Liga spielen!". Fraglich ob der Coach der Gastgeber das noch immer so sieht. CFB Hasenheide II gewinnt heute morgen im strahlenden Sonnenschein in der Markgrafenstr. mit 14:0 (in Worten: vierzehn zu null) gegen die in den VFF-Reigen zurück gekehrten Pinguine. Die Verlegung war notwendig geworden, weil CFB II am ersten Spieltag nicht genügend Mann auf den Platz bringen konnte. Heute reiste man mit einem breiten Kader von acht Spielern an - drei davon stell
  24. Im fünften Spiel der Saison fährt CFB II die dritte Niederlage ein und verliert somit endgültig den Anschluss an die Aufstiegsplätze. Auf der Willi-Boos-Sportanlage in Kreuzberg musste man sich mit 2:5 (2:2) den Mannen von Eintracht Südring geschlagen geben. Der CFB agierte erneut ohne Wechsler, Kapitän Oscar sah darin aber nicht die Ursache für die Niederlage. "Trotz unserer Unterbesetzung waren wir sehr fit und spritzig." Der CFB war demnach auch die spielbestimmende Mannschaft, der Gastgeber verlegte sich aufs Kontern und war dabei gnadenlos effektiv. Die Hasen verbuchen ein deutl
  25. CFB I ist ja nicht gerade toll in die Saison gestartet. Gegen VfB Sperber an der Gradestraße geht es aber noch eine Stufe tiefer. Wackere Hasen müssen sich fairen Neuköllner Kickern 1:7 auswärts geschlagen geben. Nachdem die Kreuzberger Mannen in den letzten Spielen bei sicherer Defensive vor allem ein ein eher sinnloses Aufbauspiel Marke "Flipper" zu beklagen hatten, ruhten heute viele Hoffnungen auf Matthias "das Metronom" erstem Saisonspiel - Kapitän Alex witterte gar den ersten Sieg. Bei mäßigem Wetter gegen starke, aber nicht übermäßig starke Sperberisten und unter den Augen des sehr s
×
×
  • Create New...