Jump to content
CFB Hasenheide
  • Voila_Capture 2019-06-26_10-57-40_PM.png

  • Das Dutzend ist voll! Zum zwölften Mal bittet der CFB Hasenheide seine Freunde aus aller Welt zum Kleinfeld-Turnier und wieder einmal ist es ein reines Fußballfest. Bei bestem Wetter (ohne Gewitter!) trifft man sich auf der Sportanlage am Rodelberg auf dem neu verlegten Kunstrasen zum Kampf um den Wanderpokal. 

    Das OK hat alles im Griff: Pavillons, Anlage, Bierbänke, Kaffeemaschine, Grill, Banner - als die ersten Gäste gegen 9:30Uhr eintrudeln, steht alles. Bei der Begrüßung gibt es ein Wiedersehen mit den Jungs von Deportivo, die in grauer Vorzeit auch mal den Hasencup gewonnen haben und dann ein paar Jahre Pause gemacht haben, natürlich ist der Titelverteidiger auch am Start und auch sonst gibt es viele bekannte Gesichter. Wer einmal dabei war, kommt anscheinend gerne wieder! Unsere Freunde aus Krakau reisen auch wieder an, haben gleich zwei Arteks dabei und zaubern mal eben so die von den Hasen vor drei Wochen in Krakau verloren geglaubte CFB-Fahne hervor. Der FC Fußpilzner sagt einen Tag (auf Nachfrage!) ab und wird von der Einladungsliste gestrichen und durch ein Hasencup-Allstars-Team erstetzt. Der Gastgeber schickt gleich drei Mannschaften ins Rennen und verpflichtet erstmals Profi-Schiedsrichter. Es ist angerichtet. Der Ball rollt!

     

    Gruppe A: Der FC Treptow startet mit einem 2:0 Sieg gegen die Newbies ins Turnier und macht trotz der Niederlage im letzten Gruppenspiel gegen Revolverhelden den Gruppensieg klar. Die CFB Newbies brauchen einige Zeit, um ins Spiel zu finden (oder trinken einfach weniger als der Gegner). Dank deutlicher Siege gegen Revolverhelden und CFB I aber souverän fürs Viertelfinale qualifiziert. Das Team von CFB I - in den schwarzen Trikots - agiert entsprechend seiner Möglichkeiten und schlüpft mit einem Torverhältnis von 4:4 und sieben Punkten als Viertplatzierter noch in die Endrunde. Partyzant erkämpft sich zwei Remis, zieht aber im direkten Vergleich mit der Hasenheide den Kürzeren und schafft es leider knapp nicht ins Viertelfinale. Jungle 36 verabschiedet sich ebenfalls bereits nach der Vorrunde - wie einst Frankreich ohne Torerfolg.

     

    Gruppe B: Hier ist ein Weiterkommen noch einfacher, da die Hasencup-Allstars natürlich außer Konkurrenz antreten und somit jede Mannschaft schon einen 1:0 Sieg auf dem Konto hat. Die Libysche Mannschaft braucht solch Almosen natürlich nicht und marschiert mit weiteren vier Siegen (15:0 Tore) Richtung Finale. Friedenau schlägt CFB II und holt einen Punkt gegen Bierhaus und landet damit auf Platz zwei. Bierhaus Urban spielt einmal zu oft Unentschieden und muss daher den Hasen den Vortritt lassen. Die Altstars von Deportivo schwelgen eher in Erinnerungen - der Offensive gelingt keine Bude, die Defensive ist in den entscheidenen Augenblicken Bierholen - das 0:0 gegen Bierhaus Urban wird zu Recht als Erfolg gefeiert.

     

     

    Die Endrunde: Traditionell wird beim Hasencup ja jede Platzierung ausgespielt und auch als Gruppenvierter kann man noch den Cup holen. Da es jedoch sehr warm war und die Akteure schon etwas angeschlafft sind, schaltet das OK schnell um und ordnet an, dass die VF-Verlierer nur noch im Neunmeterschießen antreten. Vorher jedoch kommt noch die große Stunde von Partyzant Krakau, die im Spiel um Platz 9 Deportivo mit 2:0 schlagen. Im Viertelfinale beginnt dann der Versuch des CFB, Team Libya an der Titelverteidigung zu hindern. Und CFB I ist nah dran - nach Rückstand steht es 1:1. Jetzt ins NeunMeterSchießen retten und alles ist möglich. Aber die roten Teufel machen noch ne Bude und stehen im Halbfinale. Dort treffen sie dann auf CFB II und leider gleich viermal das Tor. Nächster Halt: Finale gegen CFB Newbies. Hochkonzentriert geht die Truppe um Jona, Oscar, Knut und Weltklasse-Torhüter Max ins Spiel. Lieber defensiv sicher stehen und auf Konter bauen, lautet die Devise. Aber Libya ist technisch und läuferisch zu gut, um sich den Schneid abkaufen zu lasen. Am Ende ist es dann ein recht deutliches 3:0 und der Hasencup 2019 geht an Team Libya!

     

    Was war sonst noch los? Leider ging auch dieser Hasencup nicht ohne Einsatz eines Rettungswagens zu Ende. Hubert, der Torhüter von Partyzant Krakau, rasselt bereits im dritten Gruppenspiel gegen FC Treptow mit einem Gegner zusammen und steht dann aus der Nase blutend und bleich am Spielfeldrand. Arztsohn Alex kümmert sich ausdauernd um Kühlung und stellt sofort die richtige Diagnose: Nasenbeinbruch. Der RTW-Fahrer verkündet, dass er nur Besoffene oder Menschen, die er nicht mag, ins Urban-Krankenhaus fährt und steuert daher eine Notaufnahme in Wilmersdorf an, damit Hubert einen kurzen Weg nach Hause hat. Aber ca. 2 1/2 Stunden später taucht der Mann nach Erstversorgung schon wieder beim Turnier auf und verfolgt das weitere Geschehen vom Spielfeldrand. 

    Dann gab es noch das große Kommentator-Tore-Quiz des noch größeren Vorsitzenden. Dabei wurden eine Reihe von Detailinformationen zu diversen berühmten Toren der Fußballgeschichte  abgefragt, die man anhand des Live-Kommentars erkennen musste. War nen Tick zu lang aber trotzdem nett. Team Libya holt sich auch bei diesem Wettkampf den Sieg. Trainer Salah kann man anscheinend nachts wecken und nach den Ergebnissen der Rückrunde 1994 in der dritten schottischen Liga fragen. Bemerkenswert! Details siehe rechts.

     

    Danksagung: Der erste Dank gilt immer unseren Gästen, die wesentlichen Anteil an einer entspannten Atmosphäre auf und neben dem Platz haben. Dank an die Schiris, an alle Hasen und Hasen-Kinder, die mitgeholfen haben, und natürlich an das beste OK aller Zeiten FloK und Schorsch.

     

    Wir sehen uns 2020!

    hc19 - 1.jpghc19 - 2.jpghc19 - 3.jpghc19 - 4.jpghc19 - 5.jpghc19 - 6.jpghc19 - 7.jpghc19 - 8.jpghc19 - 9.jpghc19 - 10.jpghc19 - 11.jpghc19 - 12.jpghc19 - 13.jpghc19 - 14.jpghc19 - 15.jpghc19 - 16.jpghc19 - 17.jpghc19 - 18.jpghc19 - 19.jpghc19 - 20.jpghc19 - 21.jpghc19 - 22.jpghc19 - 23.jpghc19 - 24.jpghc19 - 25.jpghc19 - 26.jpghc19 - 27.jpghc19 - 28.jpghc19 - 29.jpghc19 - 30.jpghc19 - 31.jpghc19 - 32.jpghc19 - 33.jpghc19 - 34.jpghc19 - 35.jpg
  • Ergebnisse

    Platz Team
    1 Team Libya
    2 CFB Newbies
    3 CFB II
    4 Bierhaus Urban
    5 FF Friedenau
    6 CFB I
    7 Revolverhelden
    8 FC Treptow
    9 Partyzant Krakau
    10 Deportivo All(t)-Stars
    11 Jungle 36

    bester Schnapper: Hubert von Partyzant

    alle Ergebnisse

     

  • Das Quiz

    Kommentatoren zu sechs schönen Toren

    Am meisten wussten:

    1. Team Libya    2. Friedenau     3. CFB I

     

    Gefragt wurde nach: 

    Torschütze - Team - Gegner - Spielstand - Spielminute

    Wettbewerb - Jahr - Austragungsort - Zusatzpunkt für Details

     

    Probier es mal selbst:

    Tor1     Tor2     Tor3

    Tor4     Tor5     Tor6

     

    komplette Ergebnisse und Lösungen

×