Jump to content
CFB Hasenheide
Haye
Haye

Eine runde Sache

 

8:4 gewonnen und es gibt keine Fotos und keine bewegten Bilder von dem eher seltenen Ereignis eines Torreigens der alten Hasen-Garde. So sollen doch wenigstens ein paar geschriebene Zeilen diesen jubiläumsträchtigen Tag in Erinnerung halten.

 

Kann der Tag schöner beginnen als eine Stunde zu früh am Platz zu sein und einem E-Jugend Spiel beizuwohnen? Nun, die Frage muss Ole beantworten. Jedenfalls wurde die Frage ob unsere Bälle, die vor zwei Wochen ins Wasser geschossen wurden, wieder aufgetaucht sind mit einem lässigen Lachen vom Platzwart beantwortet.

Nun denn, die Kickers aus Rudow reisten ohne Wechsler an und auf Hasen Seite tummelten sich plötzlich 12 spielwillige im grünen Trikot. Da gab es im oberen Managementbereich bei der Akquise des Kaders wohl ein paar Unstimmigkeiten, zu mal Ahmed zuerst nicht auf dem Spielberichtsbogen stand. Nach ein paar kurzen Telefonaten mit dem Vorstand konnte das zumindest geregelt werden, der Umstand fünf Wechsler im Spielverlauf zu integrieren, blieb dem gemeinen Hasenvolk überlassen.

Nachdem der Schiri sämtlichen sichtbaren Schmuck untersagte und etliche Ehe- und Ohrringe abgenommen wurden, war die Stimmung eher so semi gut. Das änderte sich mit Verkündung der Jubiläen kurz vor Spielbeginn. Tim wurde für seinen 46 Geburtstag gehuldigt und bekam zur Feier des Tages das Kapitänsamt überreicht und Kerem wurde zu seinem Ligadebut gratuliert. Nach weiteren typischen CFB Floskeln (Vorsicht! An einem guten Tag kann uns jeder schlagen", "vorne hoffen-hinten zu") ging es endlich los.

Nach kurzem Abtasten gehörten den Hasen die ersten gefährlichen Momente im Spiel, ohne jedoch richtig zwingend zu werden. Rudow spielte ohne Pressing und hat uns so im gesamten Spiel die Zeit gegeben, nach Abstößen ruhig das Spiel aufzubauen. Das kam uns dann vor allem in Halbzeit zwei zu gute.

In der ersten Hälfte führte ein präziser Abwurf von Schorsch auf Grünie, der dadurch fast frei und nur wenig bedrängt auf des Gegners Tor stürmen konnte, zum 1:0. Dann begann die Zeit der Wechselarien und damit jeder seine Spielzeit bekommt, standen plötzlich fünf Mann vom Startkader außerhalb des Platzes und schauten sich verdutzt an. Das tat man wohl auch auf dem Platz, denn nun war die Phase des Spiels angebrochen, in denen die Hasen den wenigsten Zugriff auf den Gegner hatten und durcheinander wirkten. Ein Ball konnte vor dem eigenen Gehäuse nicht konsequent geklärt werden und durch einen Flachschuss fiel fast folgerichtig das 1:1.

In der Pause war man sich einig, die Wechsel besser zu koordinieren. Hilkia und Ahmed verabschiedeten sich auch vom Spiel und nach ca. 60 Minuten war auch das Debut vom Kerim beendet, so dass wir dann nur noch zwei Wechsler hatten, was dem eigenen Spiel sichtlich gut tat.

Die zweite Halbzeit begann furios, binnen kurzer Zeit zogen die Hasen auf 4:1 davon. Relativ einfache Tore ohne große Gegenwehr oder lag es einfach nur an der spielerischen Klasse des CFB? Sagen wir mal so, wenn wir die Zeit und den Raum bekommen, dann können wir durchaus auch guten Fußball spielen, das war schon ganz nett anzusehen.

Erwähnenswert auch das 4:2 von Rudow, der Keeper durfte mit den Ball über die Mittelinie marschieren und drosch einfach mal auf das Tor. Durch verdeckte Sicht und als Flatterball segelte die Kugel vielleicht nicht ganz unhaltbar halbhoch ins rechte Torwarteck. Dafür zeigte Schorsch aber an anderer Stelle seine unbestrittene Klasse und machte einige Rudower Chancen zunichte.

Nachdem kurz darauf das 5:2 fiel machte sich so erstmals die Erkenntnis breit: "Da brennt heute nichts mehr an". Spätestens nach dem 6:2, Mahir grätscht beim Pressing den Ball am Keeper vorbei, war der Sieg gesichert. Schön, dass der CFB auch mal Tore aus dem Nichts erzielen kann. Es fielen noch vier weitere Treffer, so dass an Emde ein 8:4 stand, davon 10 Tore in Halbzeit zwei.

Die Statistik Abteilung rieb sich bei der Forschung nach ähnlich vielen Toren für den CFB ohne Newbie Beteiligung die Augen und vermeldet das Jahr 2017, wenn das neben den Jubiläen kein Grund zum Feiern ist! So ging auch die dritte Halbzeit klar an den CFB, Mahir holt Bier für 2,5 € pro Flasche von der Tanke und Geburtstagskind Tim spendiert den Nachschub.

CFB!!!

Dabei waren: Schorsch, Tim, David, Peter, Kerem, Mahir, Manni, Björn, Ole, Ahmed, Hilkia und James ++ Zuschauer: Eltern und Tochter von Manni, Kinder von Grünie, Jugendfreund von Tim aus Kiel. Hab ich wen vergessen? ++ Statistik ist aktualisiert

 

Spielverlauf:

10.Min  1:0  Grünie (Schorsch)
31.Min  1:1

46.Min  2:1  Peter (Tim)
48.Min  3:1  Tim (Peter)
49.Min  4:1  Tim (Ole)
51.Min  4:2  Fernschuss TW Rudow
51.Min  5:2  Tim (Ole)
57.Min  6:2  Mahir
66.Min  6:3  
75.Min  7:3  James (Tim)
86.Min  8:3  Björn (9Meter)
87.Min  8:4  




User Feedback

Recommended Comments

Mein Sohn war dabei, Tochter werde ich wohl nicht mehr kriegen. 

Share this comment


Link to comment
Share on other sites

Ich sag nur: Hattrick in 3 Minuten. Hatte ich so auch noch nicht. 

Share this comment


Link to comment
Share on other sites



Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now

×
×
  • Create New...